1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wichtige Informationen zum neuen Forum! Bitte das folgende Thema lesen. Danke.
    Information ausblenden

Am laufenden Streifen

Dieses Thema im Forum "Lauftagebuch" wurde erstellt von Matthie, 7 März 2017.

  1. Dennis

    Dennis Dauerläufer

    Wow, mit etwa 1,- pro Km recht preiswertes Startgeld. Und in einem anderen Jahr könnte das ja auch mal auf meinen Geburtstag fallen...

    Den Lauf werde ich mir auch mal im Hinterstübchen abspeichern...
     
    Matthie gefällt das.
  2. Jost

    Jost Well-Known Member

    Sehr schöne Fotos, cool. Man wünscht sich gleich Ferien ;)
     
    Matthie gefällt das.
  3. Matthie

    Matthie 3718 m

    Eben bin ich meine erste Tempoeinheit gelaufen. Geplant war 10 Minuten bei 140 einlaufen und dann 4*7 Min. bei 154 dazwischen jeweils 3 Min. bei 140 und den Rest dann bei 140 auslaufen.
    Also hat nicht so ganz geklappt wie ich die schnelleren Abschnitte mit bis zu 161 HF gelaufen bin und die 3 Minuten gar nicht ausreichten das mein Puls wieder auf 10 runterging. Aber egal die Tendenz ist ja ok.

    Als ich mein letzten 7 Minuten grade rum hatte und eigentlich ganz langsam laufen wollte hat mich ne Horde halbwüchsiger Fußballer überholt und da hab ich es einfach nicht über mich gebracht noch langsamer zu laufen. Ok wenn schon überholt werden aber dann nicht ganz kampflos (ich hab gegen die Jungs ja eh keine Chance.....) Also ist meine Pause dann ausgefallen und ich blieb denen an den Fersen. 500 meter weiter hab ich die dann allle wieder eingesammelt. Stellt Euch vor die sind gegangen:eek:.....
    Brust raus, Bauch rein, Kopf hoch, langer Schritt und Tempo......."Jungs macht mal Platz" rief da einer , als ich an denen vorbei geschnellt bin*jogger3. Und ich hab mich nicht getraut mein Tempo wieder rauszunehmen, weil ich wollte mich ja auf keinem Fall wieder überholen lassen.

    Jedenfalls hab ichs dann bis vor die Haustür beibehalten. Puls nochmal auf 163 gepeitscht und den letzten km unter 6 Minuten gedrückt. Ok .....:rolleyes:...es wird......


    Übrigens diese Woche steht noch unter dem Motto Superfood - Nachdem ich gestern hier in einem Faden Chiasamen aufgeschnappt hab, habe ich mal damit angefangen.
     
    MartinS und Elmar gefällt das.
  4. Matthie

    Matthie 3718 m

    Och Mensch.....immer diese dummen Fehler, die einen Text auch nicht lesbarer machen:oops:....ich würd gern meine Beiträge nochmal bearbeiten können
     
  5. Elmar

    Elmar läuft

    Theoretisch geht bearbeiten ein paar Minuten, bearbeiten steht dann unter Deinem Beitrag.
    Während der vom admin zugestandenen Bearbeitungszeit sehe ich die Fehler aber auch meistens nicht, willkommen im Club.

    Ich bin ein bisschen blond was Pulstraining angeht, aber mit 140 einlaufen und dann 154 als "Tempo"-Block, macht das Sinn?
    Was soll das bezwecken? Puls 140 ist doch kein einlaufen, wenn 154 das Ziel ist. *kopfkratz

    Ich habe noch nie nach Puls trainiert, sondern den nur alle paar Monate mal zur Kontrolle gemessen und bin deswegen etwas unwissend. Aber selbst wenn ich das auf irgendwelche trainings mit Tempoangaben übertrage bleibt es mir ein Rätsel.
     
  6. Dennis

    Dennis Dauerläufer

    Tröste Dich! Wir schreiben doch alle ordentlich Murks! Ich lese meine Beiträge je nach Länge mehrfach und stelle nach Ablauf der 15 Min. dennoch immer wieder Fehler fest.

    Das Trainieren nach Puls ist nur bedingt mein Ding. Aber mir ging es Anhangs auch so, dass ich etwas hoch im Puls unterwegs war. Das hat sich mit der Erfahrung und ein Stück auch mit dem fortschreitenden Alter etwas gebessert.

    Geholfen hat das bewusste Training im niedrigen Pulsbereich.
     
  7. Matthie

    Matthie 3718 m

    Eigentlich ist es einfach nur der Versuch wieder mehr Tempo reinzubekommen. HF 140 ist das wo ich "immer" mit rum laufe. 154 HF ist/war für mich auch noch nicht super belastend aber ich komme dann schon mal auf n 6:30iger Schnitt. Da ich das seit fast 3 Monaten aber gar nicht mehr versucht habe wolllt ich einfach langsam anfangen.
    Auf Tempo übersetzt heißt das 7Min. a 6:30 und dann 3 Min. 7:30 - so in etwa. Ich wollte einfach mal schaun ob das so geht. Ohne das morgen nix mehr geht. Herzfrequenz ist für mich besser weil es unabhängig vom Tempo ist. 6:30 war sogar für mich mal relativ langsam. Heute ist das aber schnell für meinen momentanen Stand. HF ist objektiver ohne mein subjektives Empfinden darüber was schnell und was langsam ist - was ich können "muss", was mich nicht fordern darf, was doch easy ist.
    Deshalb gefällt mir die HF zur Zeit besser als Geschwindigkeitsangaben. Ich fürchte, dass ich mich mit ner bestimmten Pace zu sehr unter Druck setzte und mich damit abschieße.

    Außerdem hab ich noch n ollen Trainingsplan für 10 km von Dr. Baum nach einem Laktatstufentest von 2006. Da hab ich dann einfach mal ne Einheit rausgenommen und 7 Pulsschläge abgezogen weil ich ja doch n bissel älter geworden bin. So zum antesten. (Ich glaube aber beim nächsten mal kann ich die 7 wieder drauf tun. Eigentlich hat sich doch gar nicht soviel geändert- pulsmäßig). Ob das jetzt effektiv ist - weiß nicht. Das heute war letztdenlich ja dann doch das was man so unter Fahrtspiel versteht - anders ausgedrückt. Ein Intervalltraining war es wohl eher nicht :rolleyes:
     
  8. Matthie

    Matthie 3718 m

    Bei mir steht nie "bearbeiten". Ich glaube das liegt an meinem Status.
    Solang ich den Beitrag als entwurf speicher kann ich ihn noch verändern.
    Sobald ich auf Antwort erstellen klicke ist er für mich nicht mehr veränderbar.
     
  9. Dennis

    Dennis Dauerläufer

    Stelle gerade wieder fest, dass die Autokorrektur meinen letzten Post verunstaltet hat, egal...

    Nach Puls zu trainieren ist total Ok. Aber statt höher habe ich bewusst niedriger trainiert, also fast Gehen.

    Ich wurde dadurch im Normalpuls schneller.
     
    Matthie gefällt das.
  10. Elmar

    Elmar läuft

    dann müssen wir wohl auf den Besuch eines admin warten ;)
     
  11. Finny

    Finny Well-Known Member

    Was Deine Pläne und ein Jubiläum zu Köln betrifft: einfach mal machen ;-) Wobei sich natürlich die Frage stellt: welches Jubiläum? 10 x Köln, 10. Marathon? 25. mal Marathon? 50 mal in Köln an irgendeiner Startlinie? Oder vielleicht auch zum Jubiläum (so es nicht irtsgebunden ist) mal was richtig Tolles, also was anderes als vor der Haustür? Ich hätte da so manche Idee :) Wie dem auch sei: viel Spaß beim Planen einer schönen neuen Herausforderung!

    LG,
    Finny
     
    Matthie gefällt das.
  12. MartinS

    MartinS Well-Known Member

    Exzellent! Was denn so ein bischen Konkurrenz und Imponiergehabe alles möglich macht :D

    Ich glaube ja auch, dass man im Gruppentraining durch die Konkurrenz schnellere Tempoläufe machen würde. In meiner Minilaufschule auf der DTU haben mich eine junge Studentin (und auch jüngere Studenten) zu Tempi getrieben, die ich sonst nicht laufe ;)

    LG,
    Martin
     
    Matthie und Elmar gefällt das.
  13. Matthie

    Matthie 3718 m

    Naja selbst wenn einer kommt ist es ja fraglich ob der dann alle meine Beiträge liest und mein Problem dann im Blick hat....

    2007 - also vor 10 Jahren bin ich in Köln meinen ersten Marathon gelaufen und wenn ich 2017 wieder in Köln laufen würde dann wäre es der 10te Marathon nach 10 Jahren wieder in Köln.
    Naja zugegeben es ist jetzt nix ganz ganz tolles - aber der Marathon in Köln ist ja "nur" ein flacher Marathon und damit eigentlich auch noch etwas was vielleicht schwer aber ggf. erreichbar wäre.
     
    MartinS, Finny, Jost und einer weiteren Person gefällt das.
  14. Finny

    Finny Well-Known Member

    Danke für die Erläuterung! Das sind durchaus annehmbare und respektable Gründe. Als Alternative fiele mir zu ähnlichen Bedingungen / Zeitraum noch Münster ein, aber vermutlich ist das schon zu weit. Oder Du fokussierst Dich über den Sommer auf schöne landschaftliche Dinge und versuchst Ende Oktober mal den Röntgenlaufspaß aus, bei dem man ohne Probleme nach jedem Drittel aussteigen kann und in der entsprechenden Zielkategorie gewertet und beurkundet wird.
    Jetzt höre ich aber auf zu quengeln ;-)

    Ach weißt Du was: lauf doch einfach Köln, dann müssen wir auch alle nicht so lange warten mit Deinem Bericht über Dein Jubiläum :)

    LG,
    Finny
     
    Matthie gefällt das.
  15. Matthie

    Matthie 3718 m

    Beim Röntgenlauf bin ich 2*Halbmarathon gelaufen. Eigentlich wollt ich da auch mal Ultra laufen aber so weit bin ich dann doch nie gekommen.
    Münster ist generell nicht zu weit. Eigentlich ist mir gar nichts unbedingt zu weit von den Anfahrtswegen her. Es ist eher so das ich nicht weiß ob ich tatsächlich den so laufen kann wie ich das möchte. .
    Schau, ich möchte den Marathon dann auch Laufen und eben auch in einer für mich annehmbaren Zeit. Nur ankommen und vielleicht mehr als 5 Stunden brauchen - nein - das spare ich mir dann lieber.
    Außerdem hab ich vor Jahren mal nen Marathon in Köln abgebrochen also hätt ich da eh was offen. Naja Köln ist auch erst im Herbst - 01.10.2017 - also hab ich noch n bissel Zeit. Anmelden tu ich mich eh erst kurz vorher, wenn es dann passt.
    Fließt ja noch viel Wasser den Rhein runter :)
     
    Finny und Elmar gefällt das.
  16. Finny

    Finny Well-Known Member

    Ich kann auch absolut nachvollziehen, dass Du bestimmte Erwartungen an Deine Leistungsfähigkeit hast. Geht mir ja ähnlich.
    Und genau daher wirst Du sicher zu gegebener Zeit alles genau so entscheiden, wie es sich für Dich richtig anfühlt und genau so ist es dann m. E. auch goldrichtig!

    LG,
    Finny
     
    Matthie gefällt das.
  17. MartinS

    MartinS Well-Known Member

    Also ich sehe da ein klares Ziel: Köln 2017! Und darauf sollt st Du Dich vorbereiten wie man halt das so tut für einen Marathon. Gerne lesen wir hier über diese Vorbereitung.

    LG,
    Martin
     
    Matthie und Lumi gefällt das.
  18. Lumi

    Lumi Watschelt.

    Genau so ist es. :) Und bei deiner Disziplin sehe ich dort auch keine Probleme, wenn die Haxen mitspielen. Also ich freu mich schon, mehr von der Vorbereitung zu lesen.
     
    MartinS und Matthie gefällt das.
  19. Dennis

    Dennis Dauerläufer

    Das gute an einem Köln Ziel wäre auch, dass man am gleichen Tag 10 Km oder auch HM laufen kann. So ist es viel weniger schmerzhaft, wenn der M an dem Tsg nicht gehen sollte. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Vorbereitung und Glück das die Waden halten.
     
    Matthie gefällt das.
  20. Matthie

    Matthie 3718 m

    [​IMG]

    Ich hatte ja vor so ein bissel Tempo wieder reinzubringen. Von Montag hab ich ja bereits berichtet. Nach meiner Begegnung mit dem Fußballclub war mein Konzept dahin und ich hab eigentlich - soweit mir das möglich ist - Vollgas gegeben: Man sieht das nicht so richtig weil ich ja vorher so "Möchtegern-Intervalle" gelaufen bin mit Langsam Pausen dazwischen aber die letzten 4 km war in Tempo @ 6:32, 6:38, 6:23, 5:55.
    Dienstag war heiß und der schwerste und "schlechteste" Lauf seit Langem (Logisch nach meiner Verausgabung am Montag).
    Mittwoch war auch heiß und ich hab mir besser gleich nur ne kleine Runde vorgenommen.
    Donnerstag war - von der meiner ursprünglichen Idee her - auch Tempo angesagt aber nachdem die letzten zwei Tage eh schon so schwer waren, hab ich das erstmal abgehakt. Bis km 8 bin ich vor mich her getrottet, etwas gefrustet weil ich mit nem 7:10er Schnitt rumschlich und ich hier doch vor ein paar Tagen noch vollmundig schrieb das ich alles mit nem glatten 7er Schnitt laufe.
    Also doch noch mal Gas gegeben: @6:42, 6:32, 6:42, 6:35, 6:26, 6:06.

    Ich muss das hier jetzt so dezidiert schreiben (auch wenns noch nicht so spektakulär ist) , weil das immerhin meine ersten Tempo Fortschritte sind, seit ich mit dem streaken angefangen habe.

    Freitag war erstaunlich ok und meine Fenix hat mir drei Gummipunkte an Leistungszuwachs geschenkt. Ich habs dann bei ner kleinen Runde belassen weil ich ja Großes geplant hatte.
    (Mein Partner ist das WE nicht dagewesen und ich hatte fast unendlich viel Zeit meiner Lieblingsbeschäftigung zu frönen.)

    Samstag waren die 30km fällig. Ich war nicht davon überzeugt, dass ich das schaffen würde. Vorsorglich hab ich mir nen 50ziger fürs Taxi eingesteckt.
    Um kurz vor 7 bin ich dann die Sache schön langsam angegangen. Es ist besser für mich wenn ich ein bisschen verhalten an die Sache dran gehe, mir nicht zu sicher bin. Dann bin ich auch vorsichtig und meist läuft es dann besser als wenn ich meine ich mach das mal grad mit Links.
    Ich bin wieder rund um die Kölner Innenstadt gelaufen , wie schon vor 3 Wochen aber diesmal hab ich die Mühlheimer Brücke noch mitgenommen. War toll, viel los in der Stadt, am Rheinboulevard haben mir die Zwei die den Boulevard am Reinigen waren die Hand abgeklatscht. Bisschen davor im Rheinpark waren se am Aufbauen für "Tag der Begegnung". Bisschen weiter an den Pollerwiesen haben se fürs Harley Fest aufgebaut. Dazwischen viel Natur, Sonne, und Vogelgezwitscher. Ich muss doch mal ne Fotosession von der Tour machen.

    Und weil ich ja soviel Zeit hatte und es gestern so gut lief wollt ich heut dann die 100 km Woche nochmal voll machen. Langler Fähre Tour + 1,1 km damits hinkommt. Erster größerer Lauf für meine La Sportiva Bushido die sich schon auf Teneriffa als Wanderschuh bewiesen haben. Ich bin echt La Sportiva Fan - nu ganz und gar.
    Insgesamt wieder eine gelungene Lauf-Woche - nein kein Grund zu klagen. :)
    Im Prinzip weiß ich übrigens warum die fenix so doof tut. Meine Pulswerte waren eben im Urlaub viel entspannter, ob beim Ruhen oder beim Laufen. Ich wußte doch: Arbeiten ist schlecht fürs Herz....
     
    MartinS, Mary.Joggins und Dennis gefällt das.