1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wichtige Informationen zum neuen Forum! Bitte das folgende Thema lesen. Danke.
    Information ausblenden

Beim Laufen am Moldauufer "Die Moldau" gehört :-)

Dieses Thema im Forum "Laufberichte" wurde erstellt von Hermann, 12 Februar 2012.

  1. Hermann

    Hermann 801+53+438+341+378+1310+. ..

    Heute hatte ich mir eine Runde auf gmaps-pedometer rausgesucht, die am Moldauufer entlangführte:
    http://www.gmap-pedometer.com/?r=5295945

    Da es aber heute sehr kalt war (-14° C), habe ich auf Kopfhörerexperimente verzichtet.
    Die Moldau von Smetana habe ich daher aus dem Lautsprecher meines Handy's gehört als ich am Moldauufer entlanglief.

    Damit ich mich nicht wieder verlaufe, hatte ich die Brücke, welche über eine Moldauinsel führte, zur Rückkehr ausgewählt, die ich dann auch problemlos fand.

    Wegen der Kälte habe ich auch zugesehen, schnell wieder zurück zu kommen, aber ein Moldauuferfoto habe ich dann doch noch gemacht:
    [​IMG]
     
  2. Kornelia

    Kornelia Und ich mach mein Ding

    Oh, ist das schöön!:)
     
  3. Elke

    Elke Täglich. Laufen. Glück.

    Mit dieser wunderschönen stimmungsvollen Impression habe ich nun einen Ohrwurm. Ich entsinne mich an eine herrliche Einspielung der Berliner Philharmoniker, dirigiert von Herbert von Karajan.

    Schade, dass ich alle Platten und Partituren bereits eingepackt habe....
     
  4. Hermann

    Hermann 801+53+438+341+378+1310+. ..

    Genau diese Aufnahme (12:23min) habe ich am Dommenrstag von CD als .mp3 auf mein Handy gespielt :)
     
  5. Gast483

    Gast483 New Member

  6. Frank

    Frank Angekommen

    Watt? Partituren? Ich ess nichts, was ich nicht kenne.

    *kopfkratz Frank
     
  7. slowrunner

    slowrunner Sucht immer noch den Yeti Team Moderator

    Tolle Stimmung!

    Nur die Moldau aus der Handy-Tröte kann ich mir nicht so richtig vorstellen. In-Ear-Kopfhörer, Stirnband drüber, dann geht's auch bei sibirischer Kälte.

    @Frank: das ist nix zum Essen. Eigentlich heißt es ja Partitor, und das ist der Typ, der die Torte am Nachtischbüffet in Stücke schneidet. Und schon haste noch eine Frage aus Deinem Kurgewinnspiel beantwortet!

    Viele Grüße

    Jochen
     
  8. Mary-Ann

    Mary-Ann läuft mit B.B.

    Mein Vaterland und die Moldau begleiten mich schon seit meiner Kindheit. Nachdem wir nun die Wohnung meiner Omi aufgelöst haben - sie ist mit in die Wohnung meiner Eltern gezogen - sind aufgrund von Platzmangel der Plattenspieler und auch eine Vaterland-Edition in meinen Besitz übergegangen. Zur Moldau selbst habe ich durch etliche Reisen nach Prag und Tschechien eine fast persönliche Beziehung.
    Ich glaub, ich werde es doch mal mit Musik im Ohr versuchen.:) Danke für die schöne Idee!
     
  9. Hermann

    Hermann 801+53+438+341+378+1310+. ..

    Runde über Prager Burg

    Heute war mein letzter Tag in Prag, bin seit zwei Stunden wieder zuhause in Eberbach.

    Am Freitag abend war ich daran gescheitert die Charles bridge(Karlův most) verpaßt zu haben.
    Am Samstag morgen war ich zwar über die Brücke gelaufen, mußte aber vor dem Schloß umkehren um nicht den Beginn der Konferenz zu verpassen.
    Gestern war das Laufen an der Moldau dran, aber heute hat es dann geklappt.

    Um 7Uhr bin ich raus um einmal eine Runde über die Prager Burg zu laufen
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Prager_Burg, das größte geschlossene Burgareal der Welt(!)).
    Habe auch ein paar Fotos geschossen http://stamm-wilbrandt.de/streak6/#fotos120213,
    hier das Foto an der Westseite direkt vor dem durchlaufen der Burg, leider ein bißchen unscharf:
    [​IMG]

    Und hier auf der anderen Seite, bevor es lange, lange Treppen wieder ganz herunterführte:
    [​IMG]

    Ich hatte mich gestern abend schon mit ein paar Kollegen in einem Restaurant gertroffen.
    Heute morgen bin ich dann noch rausgefahren zur IBM Lokation in Chodov, um das ganze Team zu treffen. War ein kleines Abenteuer: anstatt von der Tram direkt umzusteigen in die Metro, stieg ich an einer Haltestelle aus, die "so klang" wie die die es sein sollte (vielleicht war sie es auch). Aber ich konnte die Metro nicht finden. Die Personen die ich ansprach konnten leider kein Englisch. Irgendwie fand ich dann zu einer Metrostation, aber "... Republika" war nicht die dies es sein sollte. Dort half mir jemand, der Englisch konnte weiter, ich war auf der falschen Metrolinie. Nach einer Station mußte ich umsteigen, um dann die Bahn zwei Stationen vor Chodov verlassen zu müssen, Endstation. Aber 2 Minuten später kam schon die nächste Bahn, die mich zum Ziel brachte -- es geht doch nichts über ein kleines Abenteuer ;-)