1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wichtige Informationen zum neuen Forum! Bitte das folgende Thema lesen. Danke.
    Information ausblenden

Regenerieren

Dieses Thema im Forum "Training" wurde erstellt von Matthie, 6 Juni 2017.

  1. Elmar

    Elmar läuft

    Wenn eine Schwachstelle nicht mitspielt, ist es egal. Dann ist Schluss. Spaß hin oder her.
    Ich wollte aber sagen, das der Spaß verloren geht bevor eine Schwachstelle auftaucht. Die Kontrolle erfolgt sozusagen über das körpereigene Frühwarnsystem.


    jepp, aber die meisten von denen laufen auch sehr, sehr langsam.
    Also nicht nur in der Erholungswoche sondern immer. Auch im Wettkampf. Siehe oben crystal

    Ausnahmen gibt es natürlich immer wieder. Die sind aber sehr selten.
     
    Jost gefällt das.
  2. Lumi

    Lumi Watschelt.

    Und wenn man eine "Schwachstelle" hat (also, irgendein Gebrechen, lese ich daraus) dann macht es doch auch keinen Spaß mehr, oder?
    Ich bin natürlich nur n=1, aber wenn das Knie muckt oder die Sehne nicht so recht will, dann ist es mit Spaß auch nicht viel. Dann kann man sich aus Pflichtgefühl im Trott über die Distanz prügeln, oder es einfach sein lassen.
     
    Jost und Elmar gefällt das.
  3. Matthie

    Matthie 3718 m


    ok es kommt natürlich drauf an wie man Schwachstelle definiert - Aber mal ein Gegenbeispiel aus meiner Erfahrung:

    - Meine Waden als Schwachstelle. - Ich hätte natürlich auch irgendwann das Laufen ganz aufgeben können. Aber ausgerechnet durchs täglich laufen ist es viel besser geworden.
    Es gibt natürlich Leute die sagen: ich würde nie mit Schmerzen laufen. Ich laufe auch mit Schmerzen, wenn ich merke das es die Sache nicht verschlimmert. Denn mancher Schmerz läuft sich auch raus.
    Ich glaube das ist sehr individuell. Im übrigen lauf ich auch lieber ohne Schmerzen. Es ist eben immer eine Frage der Alternativen.

    - Auch mein Knie ist eine Schwachstelle. Im Alltag beim gehen tut#s manchmal weh. Ich habe die Erfahrung gemacht dass Dinge manchmal anders sind als sie erscheinen. Nach einem Lauf war schon so manches Mal der Schmerz ganz weg wo ich vorher gedacht hab das kann nur ein Fiasko werden.

    Wenn Dinge immer so eindeutig und klar sind dann wird wohl auch keiner drauf "reinfallen". Aber es ist eben nicht immer und bei jedem so.


    Laufleistung ist ja von vielen Faktoren abhängig. Es ist sicher so das man "Pausen" einhalten muss / sollte. Ist eben die Frage wie man Pausen (für sich) definiert. Bettruhe? Gehen? Radfahren? oder gar langsames Laufen.
    Da Streakrunner unter den Läufern ja eh eher die Ausnahme sind passt Deine Aussage garantiert immer. Denn noch weniger von den wenigen sind außerdem noch talentierte schnelle Läufer. Ist aber doch die Frage ob das entscheidende Kriterium hier tatsächlich lauffreie Tage oder Wochen sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juni 2017
    Lumi und Jost gefällt das.
  4. Jost

    Jost Well-Known Member

    Und bisschen Verrücktheit gehört wohl auch dazu.....
    Oder nicht?
     
  5. Dennis

    Dennis Dauerläufer

    Ich glaube an das Gute des Streakrunnings, deshalb will ich auch mind. einen weiteren Streak. Allerdings gibt es nach vielen Vorzügen nach gewisser Zeit auch Dinge die wir nicht mögen.

    Einige gehen drüber hinweg und machen einfach weiter, andere definieren sich einfach neu! Jeder wie er mag - für mich alles Ok! Ich finde 10 jährige Streaks oder noch längere beeindruckend, würde das nur selbst nicht wollen.
     
    Matthie gefällt das.
  6. Matthie

    Matthie 3718 m

    Ich sehe das zur Zeit für mich so:
    Ich finde Laufen ist eine so natürliche Gangart und Fortbewegung wie Gehen. Was ist besonders am Laufen gegenüber Gehen? Doch nur das es die meisten Menschen verlernt haben.

    Als Hundebesitzer geht man dreimal täglich Gassi. Als NichtHundebesitzer gehen manche an regnerischen Tagen gar nicht vor die Tür (Die meisten Menschen brauchen einen Grund, warum sie was tun).
    Als Streakrunner laufe ich jeden Tag und bei jedem Wetter mindestens eine Meile. (Das ist schon mal ein ganz anderes Lebensgefühl)

    Es ist die Fortbewegung laufen. Es muss ja nicht immer viel schneller als gehen sein. Aber es ist doch anders, weil zeitweilig beide Beine keinen Bodenkontakt haben.
    Warum sollte ich nicht jeden Tag laufen, wenn ich mir doch auch nicht verbiete zu gehen?
    Laufen ist Naturverbundenheit, Schweiß, Herzschlag, Atem, Leben, Unbekümmertheit, Wind der die Sorgen und Nöte wegfegt, Lebenslust, Ursprünglichkeit, Disziplin- mal ganz jenseits vom Leistungsgedanken.
    Aber selbst mit Leistungsorientierung: Warum sollte es einem leistungsorientierten Läufer nicht möglich sein, auch so langsam zu laufen, dass er sich beim Laufen erholt. Vorausgesetzt der/diejenige möchte Laufen - mindestens eine Meile. Wenn nicht, dann eben nicht.
    Für mich ist am Streifen laufen grad sowas wie ein Lebensgefühl, ein Statement und macht grad richtig Spaß. (Auch einen Lauf irgendwo unterzubringen wo man Ideen und/oder Überwindungskraft braucht - machts doch auch manchmal spannend)
    -----------
    Allerdings ich sehe schon so Dinge die einen Streak ganz schnell beenden - die nächste OP z.B.
    (Aber danach kann man ja wieder anfangen. :))

    Und ich sehe schon auch den Negativeffekt den ein Streak beinhalten kann: Wenn ich schon über 100 oder sogar über 1000 Tage gelaufen wäre und dann kann ich eigentlich nicht weiter weil ich krank bin, ne OP habe oder sonstwas Schwerwiegenderes dazwischen kommt. Und was mache ich dann ggf. für ein Heck meck nur um den Streak nicht reißen zu lassen - Jenseits jeder Vernunft.

    Ich wünsche mir, dass ich den Mut hab einen Streak reißen zu lassen. Aber das Glück hab den Streak nicht reißen lassen zu müssen. Und das Körpergefühl mich richtig zu entscheiden. :rolleyes:blabla
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juni 2017
    MartinS, Max, Dennis und 2 anderen gefällt das.
  7. Jost

    Jost Well-Known Member

    Sehr gut geschrieben Claudia
    Da sprichst du mir voll aus dem Herzen.....danke....
    Geniessen.......
    LG jost
     
    Matthie gefällt das.